Deutsch
English

Extruder

Extruder – für professionelle Kunststoffverarbeitung

Extruder transportieren dickflüssige oder feste Materialien mit Hilfe einer Schnecke in Richtung einer formgebenden Öffnung. Durch diese werden die Materialien mit hohem Druck und hoher Temperatur gepresst, wodurch die gewünschte Form entsteht. Einschneckenextruder werden vorwiegend zur Produktion beliebig geformter Endprodukte verwendet, während Doppelschnecken- oder Mehrwellenextruder meist für die Aufbereitung verschiedener chemischer oder physikalischer Stoffe genutzt werden.

Der Aufbau eines Extruders

Der grundsätzliche Aufbau des Extruders beinhaltet eine Schneckenwelle (Schnecke), die sich in einem Schneckenzylinder befindet. In den meisten Fällen sorgt ein elektrischer Antrieb für die gleichmäßige Rotation der Schnecke. Durch einen Trichter wird permanent der Rohstoff in den Einzugsbereich der Schnecke gegeben. In diesem Bereich werden bestimmte Materialen verschmolzen und verdichtet. Anschließend durchläuft das Material die Kompressionszone. Durch eine Reduzierung der Gangtiefe, also des Innendurchmessers des Zylinders, wird das Material weiter verdichtet. Der für den Austritt benötigte Druck wird aufgebaut. Zum Schluss kommt das Material in die Austragszone, durch die ein gleichmäßiger Materialstrom erreicht wird.

Extruder von der Dext GmbH

Durch die Austrittsöffnung wird das Material in die gewünschte Form gepresst. Bei einigen Materialien ist es notwendig, dass eine Kühleinrichtung im Extruder enthalten ist, um die Formbeständigkeit des Materials zu gewährleisten. Unterschiedliche Materialien erfordern unterschiedliche Aufbauten des Extruders. Die Dext GmbH bietet Lösungen für diverse Ansprüche an Extruder der Kunststoffindustrie, welche individuell und genau nach dem Bedarf des Kunden entworfen und angefertigt werden.